Bluthochdruck Homöopathie: Mittel gegen hohen Blutdruck (homöopathisch behandeln und senken)

 


Informationssammlung Bluthochdruck Homöopathie: Homöopathische Mittel zum senken und behandeln hoher Blutdruckwerte finden Sie nachfolgend:

Bluthochdruck Homoeopathie behandeln und senken

Homöopathische Mittel gegen Bluthochdruck

Zur Unterstützung der medikamentösen Behandlung bei Bluthochdruck können homöopathische Mittel eingesetzt werden. Manchmal findet ausschließlich die Bluthochdruck Homöopathie statt. Während der Anwendung muss der Blutdruck jedoch sehr häufig kontrolliert werden. Unter anderem kann Arnica helfen, den Blutdruck zu senken. Besonders bei Menschen, die oft unter Nasenbluten und Schwindel leiden, haben sich die Arnica Tropfen D12 bewährt.

Folgende homöopathischen Mittel werden in der Regel verschrieben, um unangenehme Begleiterscheinungen bei Hypertonie zu lindern:

Bluthochdruck Homöopathie :

Lindern und behandeln durch

- Glonoinum- bei Kopfschmerzen

- Peucedanum- bei Erkrankungen der Harnwege
- Tabacum- bei Beklemmungen und Herzrasen
 
 

Bluthochdruck homöopathisch behandeln

Unter Ärzten ist die Methode, Bluthochdruck homöopathisch zu behandeln, sehr umstritten. Es wird vermutet, dass diese Mittel lediglich durch einen Placebo- Effekt Wirksamkeit erlangen. Viele Mediziner sind trotzdem der Meinung, dass die Homöopathie sehr wohl die Begleiterscheinungen von Bluthochdruck lindern kann ( z. B. Müdigkeit ). Ob homöopathische Mittel jedoch den Blutdruck senken können, bleibt weiterhin fraglich.

Blutdruck senken homöopathisch

Zur Verbesserung des Wohlbefindens kann sich bei Bluthochdruck die Homöopathie eignen.

Häufig ist eine Ursache für erhöhte Blutdruck Werte. Hier kann ein Antidepressivum namens Nux vomica zum Einsatz kommen. Es ist besonders für Menschen geeignet, die rauchen, häufiger Alkohol konsumieren und sich generell eher ungesund ernähren. Auch Personen, die sich wenig bewegen, gehören zu dieser Gruppe.

Homöopatische Mittel Bluthochdruck

Bei Patienten, die durch ihren Bluthochdruck unter Schlaflosigkeit und Stimmungsschwankungen leiden, hat sich das homöopathische Mittel Ignatia amara bewährt.

Bei Ermüdungserscheinungen können die Mittel Baryta carbonica oder Plumbum beim Behandeln hilfreich sein.

Durch die Hypertonie hat sich bei manchen Betroffenen bereits eine Gefäßverengung gebildet. Die Folge davon ist nicht selten Übelkeit. Dagegen können die Mittel Sulphur und Aconit helfen.

Zur Therapie von Bluthochdruck in Kombination mit Nierenschädigungen wird oftmals Peucedanum graveolens verordnet Hoher Blutdruck Ursachen).

Da Bluthochdruck die Volkskrankheit Nummer eins ist und nicht selten erst sehr spät entdeckt wird, sollten insbesondere Risikopatienten (Symptome hoher Blutdruck) wie Übergewichtige, Raucher und Menschen mit genetischer Veranlagung ihre Werte regelmäßig kontrollieren lassen oder selber überprüfen.

Nachdem wir nun wissen, dass Mediziner der Homöopathie bei Bluthochdruck oftmals eher skeptisch gegenüberstehen, schauen wir auf die Homöopathen.

Bluthochdruck homoeopathisch behandeln

Bluthochdruck homöopathisch behandeln - aber ganzheitlich -

Eine homöopathische Behandlung erfolgt in der Regel ganzheitlich. Das bedeutet, dass der Mensch nicht nur körperlich betrachtet wird, sondern auch seine Psyche und die Lebensumstände mit einbezogen werden. Darum sollte vor einer Behandlung ein erfahrener Homöopath zu Rate gezogen werden. Keinesfalls sollten Betroffene sich selbst therapieren und behandeln.

Außer den homöopathischen Tropfen können auch Globuli zur Behandlung von Hypertonie eingesetzt werden. Viele Naturheilkundler sind überzeugt, dass bestimmte Globuli, gemeinsam mit einer gesunden Lebensweise, den Bluthochdruck senken können. In folgender Tabelle führen wir einige Beispiele auf:

Homöopathische Mittel gegen Bluthochdruck (nur zur Information, nicht für die Anwendung geeignet)

- Allium sativum

- Apocynum

- Aurum chloratum natronatum

- Aurum jodatum

- Belladonna

- Convallavia

- Kalium phosphoricum

- Latrodectus mactans

- Phosphorus

Weil ein über einen längeren Zeitraum stark erhöhter Blutdruck schwerwiegende Krankheiten zur Folge haben kann, sollten Betroffene (Schwankender Blutdruck Ursache) sich immer zuerst in fachärztliche Behandlung begeben. Denn es ist niemandem geholfen, wenn Menschen durch eine unerkannte und unbehandelte Hypertonie einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erleiden oder im schlimmsten Fall sogar daran sterben. Daher Bluthochdruck homöopathisch behandeln immer nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.


©

Wichtig:

Diese Webseite dient alleinig der Information und beinhaltet nur allgemeine Hinweise. Unsere bereit gestellten Informationen dürfen nicht zur Selbstbehandlung oder -medikamentation verwendet werden. Ein Facharzt ist immer zur Diagnose und vor der Behandlung zu Rate zu ziehen.

  

Bluthochdruck was tun (Startseite)


Beschwerden
Hoher Blutdruck
Arterielle Hypertonie
Hoher Puls
Niedriger Blutdruck Symptome
Hoher Blutdruck Symptome
Schwankender Blutdruck


Hilfe
Blutdruck senken
Blutdruck messen
Bluthochdruck Ernährung
Bluthochdruck natürlich senken
Bluthochdruck Homöopathie


 
Informationen
Normaler Blutdruck
Bluthochdruck Werte
Optimaler Blutdruck
Blutdrucksenkende Mittel
Bluthochdruck Medikamente
Bluthochdruck Ursache

Natürliche Blutdrucksenker

Essentielle Hypertonie

Systolischer Blutdruck

Diastolischer Blutdruck

 

 

Datenschutz

Impressum